Achtung, die Veganer kommen!

Verbotsschild über Fleisch auf Salatblatt

Eine fleischige Zeitreise

Angeblich leben nur ca. ein Prozent der Deutschen vegan, doch gefühlt werden es stetig mehr. In ihrer Überheblichkeit kritisieren sie die traditionelle Lebensweise, beschimpfen und beleidigen und sitzen dabei selbst im Glashaus, da sie sich und ihren Mitmenschen großen Schaden zufügen. Sie vertreten eine Doppelmoral, die ihresgleichen sucht. Aufgrund des Dauerthemas Klimawandel und wegen des Corona-Skandals bei Tönnies hat das alles eine neue Dimension erreicht.

Eine Analyse: Rezo versus FAZ – Kampf um Wahrheit und Vertrauen

Rezo versus FAZ: Warum der Schlagabtausch so unrühmlich ausging und was am Ende bleibt

Fotocollage: Bildschirmfotos aus den youtube-Videos https://www.youtube.com/watch?v=hkncijUZGKA und https://www.youtube.com/watch?v=V4As2KYjryw

Warum der Schlagabtausch so unrühmlich ausging und was am Ende bleibt

Mit seinem zweiten Zerstörungsvideo Ende Mai legte sich der Youtuber Rezo mit der Presse an – und dabei auch mit einer seriösen Zeitung wie der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ). Was folgte, war ein äußerst unsachlicher Schlagabtausch. Dabei wäre es so wichtig gewesen, diesen spürbar wachsenden Vertrauensverlusten in den Journalismus – und ja auch in die Wissenschaft, in die Politik – gemeinsam auf den Grund zu gehen und zu überlegen, wie man neues Vertrauen gewinnen kann. Im Mittelpunkt des Konflikts stehen doch schließlich elementare Fragen: Wie finde ich zur Wahrheit und wem kann ich dabei vertrauen?

Mit Piepsen fing es an

Schon als Kind nahm ich den Computer zur Hilfe, um polyphone Klänge zum Leben zu erwecken. Mein erster Computer brauchte für sein Piepsen sogar Programmiercode, um sich von mir „Oh when the Saints“ beibringen zu lassen. Fast dreißig Jahre später bringe ich mit wenigen Mausklicks ganze Orchester zum Klingen. Hier meine kleine Geschichte der digitalen Musikproduktion – mit Musikbeispielen aus drei Jahrzehnten.